10/01/2022 16:45Uhr

S*HEROES – Ausstellungsbesuch mit Anahita Sadighi

Liebe Kunstfreund:innen,

wir laden euch am kommenden Montag, den 10. Januar um 16:45 Uhr ein, gemeinsam mit uns und Anahita Sadighi auf Spurensuche zu gehen. Die Galeristin wird uns selbst durch ihre aktuelle Ausstellung S*HEROES führen und sich unseren Fragen annehmen.

Die Berliner Galeristin Anahita Sadighi kennen manche von euch wahrscheinlich schon aus unserer

digitalen Vortragsreihe CouchKultur, die wir letztes Jahr zusammen mit anderen Berliner Freundeskreisen ins Leben gerufen haben.

Für ihre aktuelle Ausstellung hat sich Anahita, die Urenkelin eines persischen Nomadenfürsten, auf kunstgeschichtliche und kulturhistorische Spurensuche begeben. Das Ergebnis dieser künstlerischen und gleichzeitig persönlichen Auseinandersetzung ist S*HEROES – die Nomadinnen Persiens. Die Ausstellung bildet den Auftakt zu einer Ausstellungsserie, die die unbekannten Schöpferinnen außereuropäischer Kulturen durch multimediale Ausstellungen in den Vordergrund rückt und ihr künstlerisches Schaffen zelebriert. Antikes Handwerk und zeitgenössische Kunst werden dabei in einen neuen Dialog geführt.

Die Galerien Anahita – Arts of Asia und Anahita Contemporary werden zu interaktiven Orten für die Auseinandersetzung mit den Themen Diversität, Kultur und Empowerment. Die nomadische Textilkunst wurde ausschließlich von Frauen hergestellt. Somit ist die Geschichte der Nomadenkunst auch eine Geschichte der starken Frauen.

Eine Wiederentdeckung der Nomadenkunst und ihrer Schöpferinnen soll die Frauenbewegung stärken und als Sinnbild gegen Stereotype von muslimischen Frauen wirken. S*HEROES rückt traditionelle Handwerkskünste in den Mittelpunkt, zeigt iIhren Einfluss auf moderne Kunst und Design und sensibilisiert für kreative, authentische Produktionsprozesse und nachhaltige Lebensweisen.

Mehr als 20 internationale Künstler:*innen und Kulturschaffende nehmen an dem Projekt teil, darunter Yumna Al-Arashi, Tahmineh Monzavi, Neda Saeedi, Sepideh Ahadi, Mathilda Rejouan Berndt oder Yalda Yazdani sowie deutsche und internatio- nale Künstler:*innen wie Stella Meris, Rebecca Pokua Korang, Laure d’Utruy, Dieter Detzner, Kalpesh Lathigra, Studio Jeschkelanger und Pablo Alonso. Dieser neuen Generation von „Nomadinnen“ werden seltene, ethnologisch und künstlerisch wertvolle Exponate aus dem 18. und 19. Jahrhundert aus der Sammlung Neiriz gegenübergestellt und so ein generationsübergreifender, interdisziplinärer und interkultureller Dialog eröffnet.

Was: Besichtigung der Ausstellung S*HEROES mit der Galeristin Anahita Sadighi

Wann: Montag, 10. Januar 2022, Treffpunkt um 16:45 Uhr

Wieviel: 0 Euro für Mitglieder, 3 Euro für Nicht-Mitglieder

Bitte beachten: Die Veranstaltung findet unter 2G+ Bedingungen statt. Denkt bitte daran, euren Impfnachweis und einen tagesaktuellen Negativtest sowie eine FFP2 Maske mitzubringen.

Ansprechpartnerin vor Ort: Olympia
Anmeldungen an: anmeldung@jungemeister.net