Die Jungen Meister:innen sind ein Netzwerk aus jungen Kunstinteressierten, Künstler:innen, Kurator:innen und Sammler:innen. Im Rahmen von Studio Visits, Ausstellungs-, und Sammlungsbesuchen treten wir in offene Dialoge und Diskussionen über zeitgenössische Kunst.

Mission

Aktuell besteht unser Team aus 8 Kunstinteressierten.
Zusammen planen wir das Programm und begleiten die Veranstaltungen vor Ort.

Leonie

2014 hat Leonie die Elbe gegen die Spree getauscht, um an der Humboldt-Universität Kunstgeschichte und BWL zu studieren. Beim Ersti-Frühstück landete eine Postkarte der Jungen Meister:innen auf ihrem Tisch, die zunächst mehrere Jahre unbeachtet am Kühlschrank hing. Seit 2018 unterstützt Leonie die Jungen Meister:innen, zunächst als stellvertretende und nun als 1. Vorstandsvorsitzende. Parallel zum Masterstudium arbeitet Leonie im Lehrbereich für Kunst und Neue Medien und kuratiert Ausstellungen.

Olympia

Olympia kommt ursprünglich aus Franken und hat an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen Kunstgeschichte und Anglistik studiert. Für einen Master in Modern and Contemporary Art History hat es sie dann nach Edinburgh verschlagen. Nach dem Masterabschluss ist sie 2020 für einen Job nach Berlin gezogen und hat die Jungen Meister:innen virtuell über diverse digitale Programme kennengelernt. Hauptberuflich ist sie Assistant Curator bei der non-profit Organisation, Callie’s. Bei den Jungen Meister:innen ist sie als 2. Vorstandsvorsitzende tätig. 

Juschka

Juschka entdeckte ihre Leidenschaft für zeitgenössische Kunst durch die „Skulptur.Projekte“ in ihrer Heimatstadt Münster. Daraufhin studierte sie in Paris Kunstgeschichte, Museumswissenschaften und Curatorial Studies und hatte die Chance, in Institutionen wie dem Centre Pomidou und dem Palais de Tokyo hinter die Kulissen zu schauen. Für ein Volontariat in der Berlinischen Galerie ist sie 2017 nach Berlin gezogen und arbeitet derzeit als Kuratorische Assistenz an der 12. Berlin Biennale. Sie freut sich darauf, spannende Veranstaltungen zu planen und mit den Jungen Meister:innen über Kunst und Kultur ins Gespräch zu kommen.

Pola van den Hövel
Pola van den Hövel
Pola

Die Wahl-Berlinerin arbeitet als Kuratorische Assistenz in der Villa Schöningen. Pola studierte Public History an der FU und war bisher im Jüdischen Museum tätig, in einer politischen Stiftung und als Editorin in einer Agentur. Sie geht auch neben ihrem Beruf ihrer Passion nach und verfasste Texte für den Blog zur Ausstellung “Ost.Berlin” der Stiftung Stadtmuseum Berlin und für gallerytalk.net. Bei den Jungen Meister:innen möchte sie vor allen Dingen die Kunstvermittlung über die Social Media Kanäle mitgestalten und sich damit auseinandersetzen.

Diana Nowak
Diana Nowak
Diana

Seit dem Bachelor befasst sich Diana mit ephemeren, nebulösen Gestalten und den atmosphärischen Transformationen dieser innerhalb von klassischen Mythologien mit dem Fokus auf der frühen Neuzeit. Um aber das große Interesse an der zeitgenössischen Kunst weiter zu verfolgen, ist sie seit Anfang 2020 im Team der Jungen Meister:innen dabei. Seit Anfang diesen Jahres arbeitet sie für einen Verlag, welcher für kontroverse Diskussionen und Beiträge international führender Autor:innen über zeitgenössische Kunst und Kultur steht. Nebenbei arbeitet Diana für eine Privatsammlung.

Ekaterina Petrova
Ekaterina Petrova
Ekaterina

Ekaterina ist seit 2013 für die Jungen Meister:innen aktiv. Sie studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, Kunstgeschichte und Museumsmanagement und -kommunikation in Berlin. Aktuell arbeitet Ekaterina als Projektmanagerin im Bereich Medienproduktion und Szenografie in Ausstellungsräumen.

Teammitglied werden