23/03/2021 19:00Uhr

Gallerist Talk mit Anahita Sadighi

Wie eröffnet man eigentlich eine Galerie? Wie sieht der Alltag einer Galeristin aus? Wie funktioniert der Kunsthandel für antike und für zeitgenössische Kunst? Wie schafft man mit einer Galerie einen Ort für (interkulturelle) Begegnungen und Dialoge? Führen neue Blickwinkel und Perspektiven zu einem Umbruch am Kunstmarkt und vielleicht sogar zu einem Neudenken des Kunstbegriffs?

Über diese und weitere Fragen wollen wir in unserem Gallerist Talk am 23.03. mit Anahita Sadighi sprechen. Unweit der Deutschen Oper – im Berliner Westen – eröffnete die Berlinerin mit iranischen Wurzeln 2015 mit 26 Jahren ihre erste Galerie: Anahita – Arts of Asia.

Kunst und Musik begleiten sie seit ihrer Kindheit. Schlussendlich entschied sie sich gegen eine Karriere als Pianistin und für die Kunst. Anahita studierte in London islamische Kunst und Architektur, bevor sie für die Art Dubai arbeitete und schließlich nach Berlin zurückkehrte. In ihrer Galerie Anahita – Arts of Asia zeigt sie seither nicht nur antike Kunst Vorderasiens und aus dem ost-asiatischen Kulturraum, sondern öffnet interkulturelle Dialoge in spannenden Formaten wie ihren Poetry Nights für klassische persische und arabische Literatur.

Zwei Jahre später und zwei Häuser weiter knüpfte sie mit Anahita Contemporary an die Diskurse, die sie in ihrer ersten Galerie bereits eröffnet hat, in einem Raum für zeitgenössische Positionen an. Der Austausch zwischen antiker asiatischer und zeitgenössischer Kunst, den Anahita in der Symbiose ihrer beiden Galerien schafft, ist in Berlin einmalig.

Ihr neuestes Projekt, die Plattform STUDIO 4 BERLIN, hat sie Ende letzten Jahres gemeinsam mit drei weiteren Galeristinnen gestartet. Jenseits von Genres, Epochen und Gattungen kommen hier Kunst und Design in interdisziplinären, interkulturellen Ausstellungskonzepten zusammen.

Wir laden Euch ganz herzlich zu diesem Talk ein!

Was: Digitaler Talk mit Anahita Sadighi
Wann:  Dienstag, 23.03.2021 um 19 Uhr
Wieviel: kostenlos

Treffpunkt: via Zoom
Ansprechpartnerin vor Ort: Leonie
Maximale Teilnehmer*innenzahl: 500
Anmeldungen an: über Eventbrite