26/06/2021 16:00Uhr

Besuch der Villa Schöningen in Potsdam

Liebe Kunstfreund:innen,

wir sind mehr als happy euch zu unserer ersten Präsenzveranstaltung 2021 einzuladen!

Und wo wäre es nicht schöner wieder gemeinsam Kunst zu genießen, als in einem mehr als 200 Jahre alten Garten, der mit Skulpturen bespielt ist? 

Wir besuchen gemeinsam die Villa Schöningen. Nach dem spannenden Blick über den Tellerrand mit Katy Hundertmark geht es als Nächstes am Samstag, den 26.06.2021, raus nach Potsdam! Dort wird uns die Direktorin und Kuratorin des Hauses, Sonia González, den besonderen Ausstellungsort näherbringen. Begleiten wird uns dabei auch unser liebes Teammitglied Pola van den Hövel, welche dort als kuratorische Assistentin tätig ist. Anschließend führen uns beide in die aktuelle Skulpturenausstellung “This Must Be The Place” ein.

Bei dem gleichnamigen Lied der amerikanischen Rockband Talking Heads aus dem Jahr 1983 handelt es sich um ein Liebeslied. Ein Liebeslied ohne narrative Geschichte, ohne märchenhafte Erzählung. Fragmentarisch werden Situationen, Handlungen und Gefühle beschrieben. Weder zeitlich noch örtlich festgelegt, ohne Anspruch auf absolute Wahrheit. Dies hat das Lied dann doch mit Märchen gemein.

Eben diese bilden den Ausgangspunkt für die Skulpturenausstellung im historischen Garten der Villa Schöningen. Wie im Märchen stößt man auf wundersame Begebenheit, auf Werke, welche sozialrealistische oder utopische Züge tragen, einen Blick auf gesellschaftliche Gegebenheiten werfen und als Dokument ihrer Zeit fungieren.

Kein Liebeslied, aber ein Garten mit Werken, die nach anderthalb Jahren der Isolation einen neuen Blick auf das Hier und Jetzt, auf die direkte Umgebung, Sozialgefüge, den Alltag und vielleicht sogar die eigenen vier Wände ermöglichen.

This must be the place!

Die Villa Schöningen ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst in Potsdam. Gelegen an der Glienicker Brücke, einst eine der berühmtesten Grenzstellen zwischen Ost- und Westberlin, ist die Villa ein historisch einmaliger Ort an historisch einmaliger Stelle. In der Villa, welche von Ludwig Persius 1843 im italienischen Villenstil entworfen wurde, werden heute wechselnde Ausstellungen hochkarätiger zeitgenössischer Kunst gezeigt. Mit ihren international beachteten Kunstausstellungen ist die Villa Schöningen zur festen Institution der Berliner und Brandenburger Kulturlandschaft geworden. 

Zusammen mit euch wollen wir mehr über die Villa Schöningen sowie über die aktuelle Ausstellung erfahren. Die Teilnehmer:innenzahl ist weiterhin streng durch die Hygienevorschriften begrenzt. Meldet Euch also schnell an!

Was: Besuch der Villa Schöningen in Potsdam
Wann: Samstag, 26. Juni 2021, 16:00 Uhr
Wieviel: kostenlos für Mitglieder, 3 Euro für Nicht-Mitglieder

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Ansprechpartnerin vor Ort: Pola
Maximale Teilnehmer*innenzahl: 10
Anmeldungen an: anmeldung@jungemeister.net