18/03/2022 16:00Uhr

Besuch der KOW Galerie und Gespräch mit dem Direktor Raphael Oberhuber

Liebe Kunstfreund:innen,

wenn ihr euch bei den Schlagworten NFT, Restitution und Kolonialismus auch fragt: was haben die eigentlich gemeinsam, dann solltet ihr euch unserem nächsten Ausstellungsbesuch anschließen!
Am kommenden Freitag, den 18.03.2022 um 16 Uhr besuchen wir gemeinsam die KOW Galerie. Dort wird uns der Direktor Raphael Oberhuber, die derzeitige Ausstellung Balot näherbringen.

In der Ausstellung der Kunstliga der Kongolesischen Plantagenarbeiter (CATPC) und des Künstlers Renzo Martens, gibt es nicht nur das erste NFT zu sehen, durch dessen Erlös Landrückkäufe und Aufforstung im Kongo durchgeführt werden. Ebenfalls wird der renomierte Film White Cube von Renzo Martens in der Galerie gezeigt und sechs neue Filmproduktionen, die sich um einen richtigen Restitutionskrimi drehen.

Hier noch ein bisschen mehr Hintergrund für euch:
Während der Weltwirtschaftskrise 1930 zogen das Königreich Belgien und Unilever (damals: Lever Brothers) auf den Palmölplantagen im Kongo die ohnehin schon sehr engen Schrauben an. Der darauffolgende Aufstand kostete über 500 Pende das Leben. Auf belgischer Seite gab es nur ein Opfer, den Kolonialbeamten Maximilien Balot. Einer alten Tradition folgend, fertigten die Pende eine Statue des Toten an. Diese Statue steht heute als bittere Pointe im Virginia Museum of Fine Arts (VMFA) in Richmond, USA.

Zusammen mit dem belgischen Künstler Renzo Martens hat die Kunstliga der Kongolesischen Plantagenarbeiter (CATPC) jetzt einen Weg gefunden, sich sowohl ihr Land als auch ihre Kunst zurückzuholen: Sie splitten das Foto der Statue auf der Website des VMFA in kleine Teile und verkaufen diese als NFTs, deren Erlös in Landrückkäufe und Aufforstung fließt.

KOW wurde 2009 eröffnet. Mit einem programmatischen Schwerpunkt im Bereich der sozial orientierten Kunst richtet sich die Galerie sowohl mit ihren Ausstellungen als auch mit ihren kuratorischen Formaten und Publikationen an ein breites internationales Publikum. KOW vertritt internationale Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Generationen, kultureller Hintergründe und medialer Zugänge, die die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Realitäten teilen und mit ästhetischem Bewusstsein auf politische Herausforderungen reagieren.
Wenn ihr mehr über die Hintergründe und die Arbeitsweise von Renzo Martens, CATPC und KOW erfahren wollt, solltet ihr euch uns unbedingt anschließen!

Hier alles auf einen Blick: 
Was: Besuch der Ausstellung im KOW und Gespräch mit dem Direktor 

Wann: Freitag, den 18. März 2022 um 16:00 Uhr, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Wieviel: 0 Euro für Mitglieder, 3 Euro für Nicht-Mitglieder

Ansprechpartner:innen vor Ort: Pola und Olympia

Maximale Teilnehmer:innenzahl: 10

Anmeldungen an: anmeldung@jungemeister.net

Bitte beachten: Die Veranstaltung findet unter aktuellen Corona-Bedingungen statt. Denkt bitte daran eine FFP2 Maske mitzubringen.