Studio Visit | Helene Appel

Liebe KunstfreundInnen,

am Samstag, den 28. April, empfängt uns Helene Appel in ihrem Atelier in Berlin-Wedding.

Helene Appel (*1973) studierte in Hamburg an der Hochschule für bildende Künste und am Londoner Royal College of Art. Sie lebt und arbeitet heute als Malerin in Berlin. In ihrem künstlerischen Werk bringt sie Zwiebelstücke, Lauchringe, Salatblätter und Reiskörner auf die Leinwand oder Klebestreifen, Zweige, Fischernetze und Pfützen. Dabei malt sie diese einerseits augentäuschend präzise, als wolle sie den großen Trompe l‘ oeil Malern der Kunstgeschichte Konkurrenz machen, andererseits so künstlich, dass man in keiner Sekunde vergisst, ein gemaltes Bild vor sich zu haben.

Wir laden euch herzlich dazu ein, mit der Künstlerin über ihre Arbeit und Ideen zu sprechen und einen Einblick in ihr vielfältiges Schaffen zu bekommen.

Wir freuen uns auf euch!
Eure JungenMeister

Künstlergespräch Viktoria Binschtok bei Klemm’sFührung durch die Ausstellung 'Cutting Straws at Midnight‘ mit der Künstlerin Viktoria Binschtok

Liebe KunstfreundInnen,

wir laden Euch herzlich zu einer Führung mit der Künstlerin Viktoria Binschtok durch ihre aktuelle Ausstellung ‚Cutting Straws at Midnight‘ diesen Samstag, den 13. Mai 2017, um 12 Uhr in der Galerie KLEMM’S ein.

Was transportieren Bilder, denen jegliche Hinweise zu Quelle, Ort und Motivation des Festgehaltenen fehlen? Eine solche Situation schafft Viktoria Binschtok in ‚Cutting Straws at Midnight‘. Sie konfrontiert uns mit einem wilden Mix entkontextualisierter Versatzstücke, die eine ganz eigene bildimmanente Realität konstruieren und überlässt den Rest unserer kognitiven Leistung. Mal laut, mal leise demonstrieren diese visuellen Cluster ihre unheimliche Verwandtschaft, der die rechnerische Leistung einer Maschine und die Unberechenbarkeit einer künstlerischen Geste zu Grunde liegt.

Viktoria Binschtok lebt und arbeitet in Berlin. Ihre Arbeiten wurden in den vergangen Jahren in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt, unter anderem in der Pinakothek der Moderne, München; C/O Berlin; KW Institute for Contemporary Art, Berlin; pier24, San Francisco, USA; Museum Folkwang, Essen. Im Rahmen des Gallery Weekends präsentiert sie nun ihre Arbeiten in der Galerie Klemm’s. Wir laden Euch ein, offene Fragen an die Künstlerin zu stellen und einen Einblick in ihre Arbeit zu erlangen.

Rundgang | Gallery Weekend Berlin

Liebe KunstfreundInnen,

die Jungen Meister laden euch herzlich zu einer Führung über das diesjährige Gallery Weekend Berlin am Samstag, den 29. April, ein.

Rund 50 teilnehmende Galerien laden zum kommenden Wochenende zum Gallery Weekend ein, anlässlich dessen sie vom 28.-30. April neue Ausstellungen präsentieren. Die Galerien zeigen Einzelpositionen zeitgenössischer Kunst – von etablierten Künstlerinnen und Künstlern bis hin zu aufstrebenden Newcomern. Wir wollen mit Euch einen Spaziergang durch die verschiedenen Ausstellungsorte machen und uns ausgewählte Galerien und Ausstellungen rund um die Auguststraße gemeinsam anschauen.

Und nicht vergessen: Bereits am Freitagabend (28. April) werden die teilnehmenden Berliner Galerien ihre Ausstellungen von 18-21 Uhr eröffnen – vielleicht sehen wir uns also schon am Vorabend unseres Rundgangs!

Wir freuen uns auf euch!

Euer JungeMeister.net

Studio Visit | Claudia Wieser

Liebe KunstfreundInnen,

am Samstag, den 22. April, empfängt uns Claudia Wieser in ihrem Atelier in Berlin-Tiergarten.

Claudia Wieser (*1973) studierte nach einer Goldschmiedelehre an der Akademie der Bildenden Künste in München. Heute lebt und arbeitet sie in Berlin. In ihrem künstlerischen Werk verbindet sie verschiedene Medien wie Zeichnung, Wandarbeit, Skulptur und Installation.

Wir laden euch herzlich dazu ein, mit der Künstlerin über ihre Arbeit und Ideen zu sprechen und einen Einblick in ihr vielfältiges Schaffen zu bekommen.

Rundgang durch die EAM Collection

Liebe KunstfreundInnen,

am Samstag, den 11. März, empfängt uns Kuratorin Isabel Holert zu einem Rundgang durch die private Elke and Arno Morenz Collection.

Der ehemalige Journalist und Versicherungsmanager Arno Morenz zeigt seine Sammlung mit Gemälden, Büchern und Dokumenten der französischen Lettristen erst seit 2016 öffentlich. In seiner Wohnung im vierten und fünften Stock eines Charlottenburger Altbaus hängen unter anderem Schlüsselwerke von Isidore Isou und Maurice Lemaître, den Hauptvertretern des Lettrismus, einer nach dem Zweiten Weltkrieg gegründeten Avantgarde-Gruppe, die teils bis heute Bilder mit unlesbaren Buchstaben und Schriften erfindet. Die EAM Collection umfasst ungefähr 180 Werke: Malerei, Fotografie, Skulpturen, Zeichnungen, Lithografien, Filme und Musikaufnahmen.

Wir möchten euch herzlich dazu einladen, einen Einblick in die vielfältige EAM Collection zu bekommen.

Atelierbesuch bei Sinta Werner

Liebe Kunstfreund_innen,

am Donnerstag, den 2. März, laden wir euch herzlich dazu ein, das Studio der Berliner Künstlerin Sinta Werner zu besuchen. Erst Ende des letzten Jahres zeigte die Künstlerin eine Einzelausstellung in der alexander levy Galerie und öffnet uns nun exklusiv die Türen ihres Ateliers.

Sinta Werner (*1977) arbeitet in dem Medium der architektonischen Installation und Collage an der Schnittstelle zwischen Zwei- und Dreidimensionalität. Die oftmals ortsspezifischen Arbeiten der Künstlerin irritieren uns in unserer Raumwahrnehmung, sie suggerieren Brüche und führen die Perspektive in die Irre. Gerade auch modernistische Bauten werden aufgrund ihrer architektonischen Konstruktionen und der betonten Fluchtlinien so immer wieder zu Akteuren ihrer Werke.

Wir freuen uns darauf, mit Sinta Werner und euch über ihre aktuellen Arbeiten und Inspirationen zu reden.