14/07/2017 16:00Uhr

Support Your Local Culture – Netzwerk Junge Kulturvereine Berlin

Am Freitag, den 14. Juli 2017 startete das Netzwerk Junge Kulturvereine Berlin mit einem Kick-Off im Podewil. Zusammen mit dem Kulturförderpunkt Berlin wurde über Kunst, Kultur und junge Freundeskreise diskutiert: Können diese Fördervereine, die sich gezielt an junges Publikum richten, eine alternative Fördermöglichkeit darstellen?

Programmhighlights waren unter anderem:

// Kunstperformances, Videoinstallationen & essbare Kunst
// Exklusives Konzert der Jungen Kammerphilharmonie Berlin
// Virtual Reality Führungen durch mehrere Kulturinstitutionen Berlins: Das Google Cultural Institute ist zu Gast
// Keynote von Dr. Katharina von Chlebowski (Geschäftsführerin Freunde der Nationalgalerie) & Panel ‚Störenfriede oder Impulsgeber: Warum junge Freundeskreise?‘
// Get Together, Networking & MUSIC

VERANSTALTUNGSREIHE SUPPORT
Der Kulturförderpunkt Berlin – ein Angebot von Kulturprojekte Berlin – setzte mit dieser Veranstaltung die Reihe SUPPORT fort, die 2016 mit SUPPORT Your Local Music Scene gestartet ist. Jedes Jahr richtet der Kulturförderpunkt durch diese Veranstaltungsreihe das Scheinwerferlicht auf eine ausgewählte Kunstsparte oder Förderthematik. 2017 drehte sich alles um junge Freundeskreise. Der Kulturförderpunkt Berlin schuf damit ein breit gefächertes Unterstützungs- und Vernetzungsangebot für verschiedene Kunst- und Kultursparten und machte mit SUPPORT Your Local Culture auf alternative Finanzierungsmöglichkeiten abseits der klassischen Förderstrukturen aufmerksam.

VERNETZUNG JUNGER FREUNDESKREISE
SUPPORT Your Local Culture bringt 14 und mehr junge Freundeskreise von Berliner Kultureinrichtungen zusammen und stellte das neu gegründete Netzwerk Junge Kulturvereine Berlin erstmals öffentlich vor. Junge Freundeskreise sind Kulturfördervereine, die sich an junges Publikum, das heißt an Menschen zwischen 18 bis 35 Jahre, richten. Durch Mitgliedergewinnung und -beiträge bieten sie finanzielle und inhaltliche Unterstützung für Kultureinrichtungen. SUPPORT Your Local Culture rückte damit erstmals junge Freundeskreise und deren Mehrwert für Kultureinrichtungen in den Fokus. Teil des neu gegründeten Netzwerks sind unter anderem die Jungen Meister, Junge Freunde der Deutschen Oper Berlin, der Junge Freundeskreis Berliner Philharmoniker, die Jungen Freunde der Schaubühne, die Junge Kaiser der Gemäldegalerie und des Bode-Museums, der Stoberkreis der Nationalgalerien und viele mehr!

Was machen eigentlich junge Freundeskreise?
Am 14.07.2017 wurden dazu kunst- und kulturinteressierte Besucher*innen eingeladen, sich kostenfrei im Podewil mit der Thematik ‚junge Freundeskreise‘ auseinanderzusetzen und viele von ihnen durch ein abwechslungsreiches Programm kennenzulernen: Wie können junge Freundeskreise Kultureinrichtungen finanziell und inhaltlich unterstützen? Was sind eigentlich junge Freundeskreise? Was bieten sie an und wer profitiert von ihnen? Welche Einrichtungen haben einen jungen Freundeskreis? Wie werde ich Mitglied?

Künstlerischen Input gab es von Artburst Berlin:

Performance
Matt Vogel in Zusammenarbeit/in Kollaboration mit Karis Zidore, part, 2017
Performer*innen: Sally Kreimendahl (USA), Claire Bathgate-Petersen (AUS), Yi-Wei Tien (TWN), Seda Güngör (TUR), Magnus Tannbaum (GER), Elena Francalanci (ITA), Sebastian Rein (GER), Karis Zidore (DEN), Paula Bellaguarda Sepulvida (BRA)

Videoinstallation
Lily Baldwin, It’s a soiree, 2012

Eat Art
Kristiane Kegelmann, a≡a, 2017

SUPPORT Your Local Culture wurde initiiert von Malith C. Krishnaratne und veranstaltet durch den Kulturförderpunkt Berlin – ein Angebot von Kulturprojekte Berlin – in Kooperation mit dem Netzwerk Junge Kulturvereine Berlin.
Mit freundlicher Unterstützung von Le Manoir.

Foto: © Malith C. Krishnaratne