16/11/2019 15:45Uhr

Quadrature | Studio Visit

Am Samstag, den 16. November 2019 warfen wir mit euch einen Blick hinter die Kulissen der Entstehung von Sound- & Mediaarbeiten. Dazu besuchten wir das Künstler*innenkollektiv Quadrature in ihrem Studio.

Quadratures künstlerische Forschung konzentriert sich auf Daten und physikalische Experimente. Das Berliner Duo verfolgt einen transdisziplinären Ansatz und nutzt dabei verschiedene Medien wie Installationen, zeitbasierte Performance sowie zweidimensionale und klassische skulpturale Arbeiten.

Seit einigen Jahren konzentrieren sich die Künstler*innen speziell auf die Methoden und Geschichten, die bei der Erforschung des Kosmos eine Rolle spielen. Für Quadrature stellt das Universum einen immateriellen, aber sehr realen Ort für ihre Reflexionen dar, der sowohl die elementarsten Emotionen als auch die fortschrittlichsten wissenschaftlichen Theorien hervorruft. Die Grenzen und Begrenzungen, denen der menschliche Geist und seine physischen Repräsentationen begegnen, schwingen in all ihrer Arbeit mit.

Gemeinsam mit euch kamen wir mit den beiden Künstler*innen Juliane Götz und Sebastian Neitsch ins Gespräch.

Foto: © Sky Bürhaus