10/11/2014 19:00Uhr

District | Kuratorenführung

Eine etwas andere Auseinandersetzung mit dem Thema 25 Jahre Fall der Berliner Mauer schauten wir uns am 10. November 2014 im DISTRICT in der Malzfabrik an.

Das Ausstellungs- und Performanceprojekt The Forgotten Pioneer Movement im DISTRICT in der Malzfabrik erkundete die letzte Pioniergeneration zwischen Sozialismus und Postsozialismus: Im Vordergrund steht das Verworfene, das Vergessene – und das ist in Zusammenhang mit dem Fall des Eisernen Vorhangs nicht nur eine ex-sozialistische Perspektive, sondern eine des ehemaligen Ostens und des früheren Westens.. Die Ausstellung zeigt u.a. Arbeiten von Lina Albrikienė, Mitya Churikov, Wilhelm Klotzek & David Polzin, Marina Naprushkina, Claudia Rößger und ŽemAt.

Die Malzfabrik Schöneberg ist ein ehemaliger Industriekomplex, wurde 1914–1917 errichtet und steht unter Denkmalschutz. Gegründet im Jahr 2010 auf dem Gelände dieser historischen Fabrik bietet District Kunst- und Kulturförderung einen interdisziplinären Denk- und Arbeitsraum für bildende Kunst und andere Arten der Wissensproduktion.

Die Kuratorin Susanne Husse führte uns durch die Ausstellung.