05/12/2013 17:00Uhr

Künstlerhaus Bethanien | Führung mit Christoph Tannert

Am 5. Dezember 2013 besuchten wir zusammen das Künstlerhaus Betahanien. Durch das internationale Kulturzentrum in Berlin führte uns der Leiter Christoph Tannert. Seit mehr als 30 Jahren gilt das Künstlerhaus als Atelierhaus und Arbeitsstätte für professionelle Künstlerinnen und Künstler und hat sich die Förderung der zeitgenössischen bildenden Kunst zu ihrer wichtigsten Aufgabe gemacht.

Bis 2010 war das das Künstlerhaus Bethanien über Jahrzehnte Mieter im ehemaligen Krankenhaus am Mariannenplatz und hat den Kunstraum Bethanien zum ruhmreichen Namen geführt. Mehr als 900 Künstler*innen haben in den Ateliers der Förderinstitution gearbeitet. Es gab Performances und Ausstellungen mit Marina Abramovic, Olaf Metzel, Jan Fabre, Norbert Bisky oder Tim Eitel.

2010 ist das Künstlerhaus aus dem Gebäude ausgezogen, da sich Leiter Christoph Tannert von linken Besetzern dazu gezwungen fühlte, nachdem sie fünf Jahre zuvor den Südflügel eingenommen hatten.

Wir sprachen nicht nur über das Konzept und die Geschichte des Künstlerhaus Bethanien, sondern warfen auch einen Blick in die Studios von Iza Tarasewiz und Tibor Horváth.