07/05/2013 15:00Uhr

Kerber Verlag | Interview mit Bernd Trasberger

Am 7. Mai 2013 stellten wir euch den Kunstbuchverlag Kerber vor und erfuhren mehr über die Entstehung eines Ausstellungskatalogs.

Martina Kupiak vom Kerberverlag Berlin stellte uns zusammen mit dem Künstler Bernd Trasberger sein neues Buch Neuzeit vor und gewährte uns Einblicke in das Verlagswesen und die Produktion eines Künstlerbuchs.

In seinen bildhauerischen Arbeiten, Installationen und Collagen beschäftigt Bernd Trasberger sich mit dem Moment des Wandels von urbanem Raum. Die Utopien der Nachkriegsmoderne bilden dabei einen wichtigen Referenzpunkt im Werk des Künstlers.

Durch Aneignung und Wiederverwertung von architektonischen Fragmenten und deren Translokation stellt Trasberger die Frage, welchen Wert und welchen Platz wir diesem verschwindenden Habitat und dem Erbe der Moderne heutzutage einräumen. Trasberger lebt und arbeitet in Berlin.

Die jüngste Publikation Neuzeit gibt erstmals einen Überblick über Trasbergers Werk aus den Jahren 2000 bis 2012 und enthält u.a. ein Interview mit dem Zukunftsforscher Ludwig Engel im Gespräch mit Trasberger.

Seit 1985 ist es das Ziel des Kerber Verlages in Zusammenarbeit mit internationalen Künstler*innen und Museen hochwertige und individuelle Publikationen zur bildenden Kunst zu veröffentlichen und auf dem nationalen wie internationalen Kunstbuchmarkt zu verbreiten.

Foto: © Kerber Verlag.