13/05/2017 12:00Uhr

Viktoria Binschtok | Künstlerinnengespräch in der Galerie Klemm’s

Am Samstag, den 13. Mai 2017, führte uns die Künstlerin Viktoria Binschtok durch ihre aktuelle Ausstellung Cutting Straws at Midnight in der Galerie Klemm’s.

Was transportieren Bilder, denen jegliche Hinweise zu Quelle, Ort und Motivation des Festgehaltenen fehlen? Eine solche Situation schafft Viktoria Binschtok in Cutting Straws at Midnight. Sie konfrontiert uns mit einem wilden Mix entkontextualisierter Versatzstücke, die eine ganz eigene bildimmanente Realität konstruieren und überlässt den Rest unserer kognitiven Leistung. Mal laut, mal leise demonstrieren diese visuellen Cluster ihre unheimliche Verwandtschaft, der die rechnerische Leistung einer Maschine und die Unberechenbarkeit einer künstlerischen Geste zu Grunde liegt.

Viktoria Binschtok lebt und arbeitet in Berlin. Ihre Arbeiten wurden in den vergangen Jahren in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt, unter anderem in der Pinakothek der Moderne, München; C/O Berlin; KW Institute for Contemporary Art, Berlin; pier24, San Francisco, USA; Museum Folkwang, Essen. Im Rahmen des Gallery Weekends 2017 präsentierte sie ihre Arbeiten in der Galerie Klemm’s.

Foto: Ausstellungsansicht Cutting Straws at Midnight, © Galerie Klemm’s.