27/11/2014 15:00Uhr

KINDL-Zentrum | Kurator*innenführung

In den außergewöhnlichen Räumen der ehemaligen Kindl-Brauerei in Berlin-Neukölln entstand 2014 das KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst. Wir schauten uns gemeinsam mit der kuratorischen Referentin des Hauses, Valeska Schneider, die erste Ausstellung im KIND-Zentrum für zeitgenössische Kunst an.

Kitfox Experimental ist der Titel der von Roman Signer spezifisch für das gewaltige Kesselhaus konzipierten Arbeit. Kitfox Experimental bezeichnet einen bestimmten Flugzeugtyp, der vom Künstler für seine Installation verwendet wurde. In der zur Eröffnung vorliegenden Begleitpublikation beschreibt Roman Signer seine Arbeit ganz knapp:

“Etwa vier Meter über dem Boden hängt ein Flugzeug mit der Nase nach unten. Ein Sportflugzeug. Dann hat es an den Wänden starke Ventilatoren, die das Flugzeug in Bewegung versetzen, denn es hängt an einem Gelenk, das sich sehr leicht drehen lässt. Der Wind soll dieses Flugzeug also in eine Drehung versetzen, so, als ob es in einem Sturzflug drehend nach unten stürzen würde.”

Die konkrete, physische Erfahrung wird für Roman Signer zur unabdingbaren Komponente seiner Arbeit. Die charakteristische Geräuschkulisse der beiden Ventilatoren und das sich unablässig drehende Flugzeug entwickeln einen räumlichen Sog, dem man sich nicht entziehen kann – gleichzeitig meditativ und beklemmend, überwältigend und bedrohlich.