17/06/2013 18:00Uhr

Kunsthalle Deutsche Bank | Führung

Am 17. Juni 2013 führte uns Svenja von Reichenbach (Leiterin der Kunsthalle und ehemalige Leiterin der Deutschen Guggenheim) durch die Ausstellung von Imran Qureshi, Künstler des Jahres 2013 der Deutschen Bank, und erzählte uns etwas über die damals neue KunstHalle by Deutsche Bank.

“1972 in Pakistan geboren, studierte Qureshi in Lahore am National College of Arts im Hauptfach Miniaturmalerei – eine traditionelle Disziplin, die er heute selbst dort lehrt. Qureshi gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler des Subkontinents. Nicht zuletzt, weil er die historische und regional verankerte Form der Miniaturmalerei neu belebt und in die Gegenwart überführt hat. (…) Der Künstler lässt Beobachtungen zur Realität im heutigen Pakistan in sein Werk einfließen, ohne dabei zu vernachlässigen, dass alltägliche Gewalt nicht nur in seiner Heimat, sondern in vielen Kulturen und Gesellschaften weltweit anzutreffen ist.

Gegründet 1997 als Deutsche Guggenheim, hat die Deutsche Bank den Galerieraum 15 Jahre gemeinsam mit der Solomon R. Guggenheim Foundation betrieben. Die Ausstellungshalle im Berliner Hauptsitz der Deutschen Bank ist als Plattform für internationale Gegenwartskunst etabliert und wird seit April 2013 unter neuen Vorzeichen von der Deutschen Bank fortgeführt. Die KunstHalle versteht sich als Ort für Entdeckungen – als Institution, die ebenso lebendig und in Bewegung ist wie die Hauptstadt.(…)

Die Sammlung Deutsche Bank wird in der KunstHalle neu erfahrbar – in Ausstellungen, die von Künstlern und internationalen Gastkuratoren konzipiert werden. Einen Höhepunkt des Programms bildet die Präsentation des „Künstlers des Jahres“ der Deutschen Bank, der mit einer großen Einzelausstellung geehrt wird. Zugleich bietet die KunstHalle ein Forum für junge Talente der internationalen Kunstszene in Berlin, die hier erstmals einem breiten Publikum vorgestellt werden.”

Foto: Imran Qureshi – “Artist of the Year” 2013, Deutsche Bank KunstHalle, Berlin. Installation view. Foto: Mathias Schormann. © Deutsche Bank KunstHalle