Treptow Ateliers | Führung

Am Samstag, den 18. Mai 2019, verließen wir den Trubel der Großstadt und fuhren nach Treptow, wo am 17. Mai die Ausstellung „Living Cities“ in den Treptow Ateliers eröffnete.

Unter dem Titel „Living Cities“ präsentieren Künstler*inen unterschiedlichster Herkunft, die in den Treptow Ateliers in Berlin oder den Artists’ Retreat no-mu in Kyoto arbeiten, ihre Werke. Dabei kommentieren die Künstler*innen die Folgen der Stadtplanung und der damit einhergehenden Gentrifizierung, die die Existenz von bezahlbaren Atelierhäusern aktuell bedroht. Der Künstler Sebastian Körbs, der ebenfalls mit seinen Werken in der Ausstellung vertreten ist, wird uns durch die Ausstellung führen und über einzelne Werke, die Treptow Ateliers als Ausstellungsort und die aktuelle Bedrohung der Ateliers sprechen.

Wir nahmen die Ausstellung zum Anlass, gemeinsam mit euch die Treptow Ateliers zu besuchen und mit den dort arbeitenden Künstler*innen ins Gespräch zu kommen.