Studio Visit | Tomás Saraceno

Liebe Kunstfreund*innen,

am Freitag, den 01.06.2018, um 17:45 Uhr besuchen wir das Studio des Künstlers Tomás Saraceno in Rummelsburg.

Die weite Reise in den Osten lohnt sich, da die Jungen Meister eine einmalige Gelegenheit bekommen, in die Welt des Künstlers einzutauchen. Besonders für die Planung der großen Einzelausstellung im Tokyo Palais in Paris wird das Studio zu einem künstlerischen Experimentierfeld, in dem ihr live dabei sein könnt! Das Areal ist ein ehemaliges Fabrikgelände, dessen fünf Etagen von 50 Mitarbeiter*innen (und Spinnen) kreativ bespielt werden. Wir werden die verschiedenen Bereiche, wie Aeroscene, „Spinnen-Labor“, Production, Press and Text sowie Architektur erkunden und auf interessante Gespräche und Kunstwerke stoßen.

Wer sich bereits ein Bild von Tomás Saracenos künstlerischem Kosmos machen möchte, kann dies auf seiner Webseite tun.

Wir laden euch herzlich ein, alle Fragen an den Künstler zu stellen, die während des Atelierbesuches aufkommen.
Achtung an alle die unter einer Spinnenphobie leiden: Bitte beachtet, dass wir in Räume gehen werden, in denen sich lebende, nicht in Terrarien eingeschlossene Spinnen aufhalten!

Mitgliederfahrt nach Wien6. - 7. Oktober

Liebe Kunstfreund*innen,

es ist mal wieder so weit und die Jungen Meister*innen gehen auf Reisen: dieses Jahr zieht es uns nach Wien! Ein alter Witz meint zwar „Wenn die Welt einmal untergehen sollte, ziehe ich nach Wien, denn dort passiert alles 50 Jahre später“ – in Sachen Kunst ist Wien aber zweifellos am Puls der Zeit! Pünktlich zur zehnten Ausgabe des Galerienfestivals curated by_vienna 2018, anlässlich dessen zahlreiche Galerien internationale Kurator*innen einladen, um eine Ausstellung zu konzipieren, möchten wir auf unserer alljährigen Mitgliederfahrt mit Euch die Kunstszene Wiens erkunden.

Neben einem Gallery Hopping durch teilnehmende Galerien von curated by stehen ein Besuch mit Kuratorenführung durch die Ausstellung „Der Wert der Freiheit“ im Belvedere 21 auf dem Programm sowie eine Führung durch die Ausstellung „Zeig mir deine Wunde“ im Dom Museum Wien, die u.a. Arbeiten von Kader Attia, Louise Bourgeois, VALIE EXPORT und Andres Serrano präsentiert. Während wir das Programm noch mit weiteren Veranstaltungen wie Studio Visits bei Wiener Künstler*innen füllen, solltet ihr schonmal eure Flüge/Züge/Busse buchen. Um eine Unterkunft haben wir uns bereits gekümmert – ihr müsst also nur die Anreise selbst regeln.

Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid!

Hier alles auf einem Blick:
Was: Mitgliederfahrt nach Wien
Wann: Samstag, den 6. Oktober bis Sonntag, den 7.Oktober 2018
Anreise: eigenständig bis 11 Uhr in Wien, unser Programm startet am Samstag um 12:00 Uhr!
Kosten: 30 Euro pro Person (inklusive Unterkunft, Führungen/Artist Talks und Eintritt in die Museen)
Maximale Teilnehmer*innenanzahl: 10
Abreise: das Programm endet am Sonntag um 17 Uhr, danach eigenständige Abreise

Wir werden in Wien in einem Airbnb für 10 Personen in der Ottakringer Straße im 16. Bezirk untergebracht sein.

Gerne könnt ihr hier zusätzlich optional in Eigenleistung Tickets für die Lange Nacht der Museen erwerben, die ebenfalls am 6. Oktober stattfindet.

Die Fahrt ist nur für Mitglieder und wird vom Verein bezuschusst. Gerne könnt ihr aber natürlich die Mitgliederfahrt auch als Anlass nutzen, vorher noch Mitglied oder Fördermitglied zu werden!

Wenn euch das Verlockung genug ist, meldet euch JETZT an und ihr bekommt eine E-Mail mit den Daten für die verbindliche Anzahlung und bald noch mehr Details.

Anmeldungen wie immer an: anmeldung@jungemeister.net

Wir freuen uns auf euch und stehen bei Fragen natürlich gerne zur Verfügung,

euer JungeMeister.net-Team

Zum Programm

Führung und Kuratorinnengespräch in DecadIm Gespräch mit der Kuratorin Rachel Alliston

Liebe Kunstfreund*innen,

wir laden euch herzlich am kommenden Samstag, den 16. März, um 13:45 zu einer Führung mit der Kuratorin Rachel Alliston in die aktuelle Ausstellung im non-profit art space Decad „FKBP5“ ein.

Amelia Umuhire ist eine ruandisch-deutsche Filmemacherin mit Sitz in Berlin. Die 1991 in Kigali geborene Umuhire hatte ihr Regiedebüt 2015 mit der Webserie Polyglot, die derzeit auf YouTube zu sehen ist. Für diese Arbeit wurde sie seither mit zahlreichen Preisen, darunter die Beste Deutsche Webreihe, ausgezeichnet und produzierte mehrere Kurzfilme. Ihre Arbeiten wurden bisher bei MOCA Los Angeles, MCA Chicago, Tribeca Film Festival, Smithsonian African American Film Festival, International Film Festival Rotterdam und vielen anderen gezeigt.

Amelia Umuhires Ausstellung FKBP5 überträgt die zeitgenössischen Einflüsse von Internetkultur und transnationaler Häuslichkeit auf jüngste historische Erzählungen von kollektiver Prekarisierung und politischer Gewalt. Ihre Show umfasst drei zeitbasierte Arbeiten – ein kommerziell in Auftrag gegebenes Video, einen Kurzfilm und ein Radiofeature. In diesen untersucht die Filmemacherin die Beziehungen zwischen persönlichen Erzählungen, nationaler Politik und zeitgenössischer Kultur in einem panafrikanischen Kontext.

Die Ausstellung FKBP5 wurde in Zusammenarbeit mit dem Berliner Architekten und Bühnenbildner Johannes Maas installiert.

Wir freuen uns auf euch!
euer JungeMeister.net-Team

Führung durch die Treptow Ateliers

Liebe Kunstfreund*innen,

am kommenden Samstag, den 18. Mai 2019 verlassen wir den Trubel der Großstadt und fahren nach Treptow, wo am 17. Mai die Ausstellung „Living Cities“ in den Treptow Ateliers eröffnen wird. Wir möchten diese Ausstellung zum Anlass nehmen, gemeinsam mit euch die Treptow Ateliers zu besuchen und mit den dort arbeitenden Künstler*innen ins Gespräch zu kommen.

Unter dem Titel „Living Cities“ präsentieren Künstler*inen unterschiedlichster Herkunft, die in den Treptow Ateliers in Berlin oder den Artists’ Retreat no-mu in Kyoto arbeiten, ihre Werke. Dabei kommentieren die Künstler*innen die Folgen der Stadtplanung und der damit einhergehenden Gentrifizierung, die die Existenz von bezahlbaren Atelierhäusern aktuell bedroht. Der Künstler Sebastian Körbs, der ebenfalls mit seinen Werken in der Ausstellung vertreten ist, wird uns durch die Ausstellung führen und über einzelne Werke, die Treptow Ateliers als Ausstellungsort und die aktuelle Bedrohung der Ateliers sprechen.

Wir freuen uns auf euch und stehen bei Fragen natürlich gerne zur Verfügung,


Euer JungeMeister.net-Team